Turnierstart beim EURO CUP 2020

ayumiayumi21. September 2020
Unter Einhaltung höchster Sicherheitskriterien reisen über 30 Karatekas heute zum EURO CUP, der am Samstag und Sonntag in Maria Alm über die Bühne geht.

 
Ohne Zuschauer, mit reduzierten Coaches, Fiebermessen, ärztlichen Attesten uvm. versucht auch die Karate-Szene wieder ein wenig Normalität in ihren Alltag zu bekommen.
 
Allen voran stehen unsere acht Sport Gymnasiasten mit Kadetten-Europameisterin Hanna Devigili, Stella Kleinekathöfer, Carmen Platisa, Vanessa Giesinger, Andreas Nitz (alle KC Götzis), Yannick Böhler, Hamsat Israilov (beide KC Lustenau) und Adrian Nigsch (KC Blumenegg) in den Startlöchern und versuchen – nach einer trainingsintensiven Sommerzeit – wieder an die Erfolge vor den Shut-Down anzuschließen.
 
Das umfangreiche Covid-Präventionskonzept, das von der BH Zell am See bestätigt wurde, umfasst ein stark reduziertes Teilnehmerfeld, weniger Kampfflächen und Teilnehmer in der Halle und die Trennung von den Kumite Bewerben am Samstag und die Kata Bewerbe an Sonntag.
 
 
Bericht: © Gerhard Grafoner | Karate Vorarlberg
Bild: © sportdata.org

Verwandte Artikel


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 




Neueste Beiträge


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen