Junioren Weltmeisterschaft in Tallin!

ayumiayumi9. August 2019

Bevor der Jahreshöhepunkt des Österr. Ringsportverbandes, die Ringer-Weltmeisterschaften in Nur-Sultan/KAZ im September näher rückt, finden vom 11. – 19. August 2019 die Junioren Weltmeisterschaften in Tallin, der Hauptstadt Estlands statt. Der Österr. Ringsportverband stellt eine kleine, aber sehr schlagkräftige Mannschaft, die sicher wieder für Überraschungen sorgen kann.

 

Erstmals nach der langen Verletzung wieder am Start ist die österreichische Nachwuchshoffnung Markus Ragginger vom A.C. Wals bis 97 kg im Gr.Röm. Stil. Seit 3 Jahren konnte Markus jedes Jahr 1-2 Medaillen holen und hofft auch im letzten Juniorenjahr wieder zuschlagen zu können. Die Vorbereitung im finnischen Kourtane und in Hennef/Köln mit der Allgemeinen Klasse ist perfekt verlaufen, zur Freude von den Nationaltrainern Mario Schindler und Walter Walcher. Wenn alles optimal läuft ist Markus wieder für eine Medaille gut. Der zweite Ringer im Gr.Röm. Stil, Aker Al Obaidi vom RSC Inzing bis 67 kg sorgte bei der Junioren-Europameisterschaft mit der Bronzemedaille für eine Überraschung.  Auch Aker ist in Topform und bei guter Auslosung ist auch hier eine Medaille drinnen.

Im Freistil-Bewerb bei den Männern setzten die Nationaltrainer Radovan Valach und Andreas Walcher auf die beiden Nachwuchshoffnungen Simon Marchl bis 74 kg vom A.C. Wals und Benjamin Greil bis 86 kg vom RSC  Inzing. Simon Marchl konnte sich mit dem 13. Platz bei der Europameisterschaft in Bukarest für die Europaspiele in Minsk qualifizieren und konnte erstmals den Olympischen Spirit kennen lernen. Alleine die Qualifikation war schon ein großer Erfolg. Leider musste Simon bei den Europameisterschaften wegen Verletzung pausieren, ist zum Saisonhöhepunkt aber wieder topfit und motiviert. Der zweite Ringer des ÖRSV im Freistil-Bewerb, Benjamin Greil vom RSC Inzing wechselte in die höhere Gewichtsklasse bis 86 kg und kann sicher wieder für eine Überraschung sorgen. Im letzten Jahr konnte er sich immer wieder gut platzieren. Beide Ringer sind im Freistil die großen Hoffnungen der U-23 EM in Wals-Siezenheim.

Benjamin Greil (RSC Inzing)
Simon Marchl (A.C. Wals)
Markus Ragginger (A.C. Wals)

 

Der ganze Team-Spirit, egal ob in Baku bei den EYOF Games, in Minsk bei den Europaspielen oder beim gemeinsamen Lehrgang in Wagrain, kann Berge versetzten. So ist sich auch Sportdirektor Jörg Helmdach, mehr als zufrieden mit dem bisherigen Sportjahr, sicher, dass unser Kleeblatt in Tallin wieder zuschlagen wird.
Als Delegationsleiter in Tallin fungiert Jugendsportwart Max Außerleitner der täglich aus der Hauptstadt Estlands berichten wird. Für die tägliche Fitness des Teams sorgt unsere Physiotherapeutin Sarah Müller und als Kampfrichter fungiert Norbert Ratz aus Vorarlberg.

Die gesamte Delegation im Überblick:

Freistil

74kg

Simon MARCHL

86kg

Benjamin GREIL

NT-FS

Andreas WALTER

Georg MARCHL Jr.

67kg

Aker AI OBAIDI

97kg

Markus RAGGINGER

NT-GR

Mario SCHINDLER

 

Kampfrichter

Norbert RATZ

Delegationsleiter

Max AUSSERLEITNER

Physiotherapeutin

Sarah MÜLLER

 


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen