Ringen: 4 Top-Platzierungen bei den EYOF Games

ayumiayumi23. Juli 2019

Mit 4 Top-Ten Plätzen und tollen Platzierungen hat sich der Österr. Ringsportverband bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen in Baku/AZE bestens präsentiert.

 

Sportdirektor Jörg Helmdach kann mit Stolz auf gute Leistungen der jungen Ringer und Ringerinnen zurückblicken und Österreich konnte in allen drei Disziplinen Männer-Gr.Röm., Männer-Freistil und Frauen-Freistil bis in die Top-10 vorstoßen.

Im Freien Stil gab es durch Benedikt Huber (A.C. Wals) bis 65 kg den sehr guten 8. Platz. Er konnte bis ins Viertelfinale vorstoßen und hat sich sehr gut präsentiert. Das gleiche Kunststück schaffte der junge Ringer Jakob Saurwein vom RSC Inzing bis 51 kg der im Viertelfinale eine knappe 4:7 Punkteniederlage hinnehmen musste und am Ende den 9. Platz belegte. Pascal Lins (KSK Klaus) belegte bis 60 kg den 12. Platz.
Nationaltrainer Radovan Valach war stolz auf die Leistungen der jungen Ringer und freut sich Richtung U-23 EM 2020 in Wals-Siezenheim einige Athleten stellen zu können.

 

Das Team des ÖRSV

 

Bei den Frauen im Freien Stil belegten die beiden Ringerinnen des URC Seefestspielen Mörbisch Sarah Halwax bis 53 kg den 11. Platz und Magdalena Hiebner konnte bis 57 kg ins Viertelfinale vorstoßen und holte den tollen 8. Platz für das Team Austria. Carina Ausserleitner (A.C. Wals) holte bis 61 kg den 14. Platz.
Spordirektor Jörg Helmdach der das Frauen-Team betreute, freute sich über den Einzug in die Punkteränge und sagte, dass es eine weitere Leistungssteigerung seit den Europameisterschaften gegeben habe.

Bei den Männern im Gr.-Röm. Stil konnte Pascal Lins vom KSK Klaus bis 51 kg nach dem 8. Platz bei den Kadetten-Europameisterschaften auch bei den EYOF-Games in die Top-10 vorstossen und den guten 9. Platz belegen. 
Nationaltrainer Walter Walcher freute sich über den Top-10 Platz seines Schützlings und ist glücklich dass der 2. Vertreter des Österr. Ringsportverbandes Matthias Hauthaler (A.C. Wals) trotz Verletzungspech sich für die Spiele qualifiziert hatte.

ÖRSV-Präsident Mag. Thomas Reichenauer und Nachwuchs Vize-Präsident Martin Klien sind stolz über die Leistungen der jungen Athleten. Es ist sehr wichtig dass unsere jungen Ringerinnen diese Erfahrung jetzt schon sammeln dürften, damit sie schon im jugendlichen Alter den Olympischen Spirit kennen lernen dürfen.

Dank gilt dem Österr. Olympischen Komitee für die Nominierung und Ausstattung der jungen Ringer und Ringerinnen.

Verwandte Artikel

6. Dezember 2019

RUIZ VS. JOSHUA II

4. Dezember 2019

Gipsy Queen Filmpremiere


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 




Neueste Beiträge

6. Dezember 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen