AFN3: Tulloch holt sich AFN-Titel / Dadaev gewinnt durch Disqualifikation

Alina FerrufinoAlina3. Juli 2019

Am vergangenen Samstagabend fand in Baden die Austrian Fight Night Round 3 statt. Auf der Fightcard standen 15 Kämpfe in den Disziplinen MMA, K1 sowie Boxen. Besonders überzeugen konnten K1 Pro-Fighterin Marlene Tulloch und MMA Nachwuchstalent im Leichtgewicht Apti Yusupov. 

Dadaev gewinnt, will aber einen Rückkampf.

Am 29.6.2019 fand die dritte Ausgabe des Austrian Fight Night 3.0 statt. Bei vollen Rängen war die Halle B in Baden gut besucht, insgesamt standen 30 Kämpfer/innen im Oktagon. Neben Nachwuchskämpfen gab es auch einen Titelkampf um den AFN-Gürtel im Kickboxen -64kg und einen Hauptfight, der nach einem Rematch schreit.

Tulloch besiegt Chernikova
 

Im einzigen Titelkampf des Abends im K1 -64kg  standen sich die Österreicherin Marlene Tulloch vom Garage Combat Club und die Deutsche Viktoria Chernokovs vom Rhein Fighters Köln gegenüber. Die 21-jährige Marlene machte eine top Performance und gewann durch ein massives K.o. in der ersten Runde und sicherte sich somit ihren ersten Titel.

Ashraf gewinnt nach 3 intensiven Runden

 

Einen Bombenkampf im Profiboxen -65kg lieferten sich auch die Athleten Mohamed “El Tren” Ashraf vom Garage Combat Club und Husein Dikaev von der Austrian MMA Academy. Das Rennen machte nach drei intensiven Runden der 26-jährige Mohamed, dennoch zeigte auch sein Gegner viel Kampfgeist und hielt bis zum Schluss trotz vieler harter Körpertreffer durch.

Ein weiterer explosiver Kampf des Abends, war der zwischen dem Iron Fist Gym Kämpfer Apti Yusupov und dem Kubaner Armando Viego Zamora von der Alpha Academy. Mit einem gezielten Highkick von Yusupov fiel sein Gegner zu Boden und kassierte harte Schläge im Gesicht bevor der Ringrichter den Kampf in der ersten Runde beendete. Für Apti ist das der dritte Sieg in Folge.

Apti Yusupov gewinnt in der ersten Runde
 

MMA-Profighter Christian Draxer betrat den Käfig und kurzen Augenblick später lag sein Gegner schon am Boden und wurde durch Armbar in der ersten Runde nach wenigen Sekunden besiegt.

Chrisitan Draxler gewinnt nach ein paar Sekunden

Der Hauptkampf des Abends bei der Austrian Fight Night 3 im MMA -77kg zwischen Jankovic Aleksandar und Tamirlan Dadaev sorgte für Diskussion in den sozialen Medien, waren es illegale Treffer am Hinterkopf von Jankovic und somit eine gerechtfertigte Disqualifikation, oder eine “Falschentscheidung des Referees”, wie es ein User auf Facebook schreibt?

Nach dem Kampf betonte Tamirlan auf jeden Fall, dass er für ein Rematch offen ist. Das Team von Jankovic Aleksandar strebt jedoch folgendes an: “Wir werden versuchen, Sherdog und Tapology zu kontaktieren, um dieses Match als Wettbewerb zu verkünden, weil jeder normale Mann sieht, was der Junge tat.”

Mainevent Dadaev vs. Jankovic

 

 

Seht in einem Videofotoalbum das Beste der AFN3

 

(Fotos: René Bakodi)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen