Marlene Jahl über die bevorstehenden Taekwondo WM

Alina FerrufinoAlina12. Mai 2019

Am kommenden Dienstag reist das  österreichische Taekwondo Nationalteam nach Manchester zu den WT World Championships. Wir sprachen mit der österreichischen Taekwondo-Hoffnung Marlene Jahl über ihren nächsten Einsatz im Ausland.

Vom 15. bis 19. Mai 2019 finden die Taekwondo Weltmeisterschaften in Manchester statt. Folgende Athleten erzielten in der Vergangenheit beachtliche Ergebnisse, und qualifizierten sich für das Österreichische Nationalteam 2019:

Marlene Jahl Damen +73 kg
Christina Schönegger Damen -53 kg
Aleksandar Radojkovic  Herren -80 kg

In den vergangenen Tagen absolvierte das österreichische Taekwondo WM Team die letzten individuellen Trainingseinheiten für ihren nächsten Einsatz in Manchester. Grund genug für uns, mit Marlene über ihre Vorbereitung zu sprechen:

Marlene Jahl beim Training

Du hattest deine letzte Trainingseinheit, wie liefen im Allgemeinen die Vorbereitungen für dich?

-Die Vorbereitung lief meiner Meinung sehr gut, bei den letzten Trainings wird jetzt noch an der Schnelligkeit und Explosivität gearbeitet und am Dienstag fliegen wir dann nach Manchester. Ich habe mir ja Ende Februar in Ägypten den Zeh zweimal gebrochen, deswegen mussten leider die Turnier- und Trainingsplanung adaptiert werden, aber alles ist gut verheilt und bin bereit für die WM.

Was weißt du über deine Gegnerin bzw. wird noch ausgelost?

Ausgelost wird erst am Montag, aber egal wie diese Auslosung aussieht, meine Konkurrenten sind ausnahmslos sehr stark!

Deine wie vielte WM ist das für dich und wie fühlt sich das an als einer der besten Taekwondo-Kämpferinnen des Landes für Österreich zu kämpfen?

Das ist bereits meine zweite WM, ich startete auch 2017 in Korea, wobei ich jedoch gleich im 1. Kampf gegen die Weltmeisterin von 2013 ausschied. Ich freue mich jedes Mal mit dabei sein zu dürfen und werde natürlich alles geben.

 Was machst du nach der WM?

-Nach der WM geht es direkt weiter, zwei Wochen später fliegen wir nach Rom zum Grand Prix, danach stehen noch die Luxemburg Open und die Universiade am Programm.

 

Wir drücken dem österreichischen Taekwondo Team in England fest die Daumen, und wünschen viel Erfolg! Des Weiteren werden noch mitfahren:


Head of Team: Ramin Rey

Coaches: Gerhard Huber, Markus Weidinger, Markus Kohlöffel

 

 

 

 

(Quelle und Fotos: Ötdv- Oberösterreichischer Taekwondo Verband)

 


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen