Levante Bertalan: Die Erfolgsgeschichte eines Kickbox-Champions

Alina FerrufinoAlina23. Juli 2017

Levente Bertalan hat bereits in jungen Jahren den großen Traum vom Kämpfen gehabt, inspiriert von legendären Filmen mit Jean-Claude Van Damme. Seit dem Jahr 1998 hat er sich dem Kampfsport zugewendet und hier seine Berufung gefunden. Eisener Wille, hartes Training und viele Erfahrungen haben den Kickbox-Champion dort hin gebracht wo er sich heute befindet. Nicht umsonst feiert der gebürtige Oberösterreicher einen Erfolg nach dem anderen und hat die Entwicklung im Sport Kickboxen in den letzten Jahren vorangetrieben wie kein Zweiter. Die Krönung:  Der Verein von Levente Bertalan “Team Tae-Kibo” hat bei den letzten Staatsmeisterschaften doppelt so viele Medaillen geholt wie der Zweitplatzierte. Erfährt hier mehr über das Ausnahmetalent!

Doch Erfolge wie dieser gehören für Bertalan schon fast zur Tagesordnung. Er ist dreifacher Europa- und zweifacher Weltmeister, darüber hinaus verzeichnet er zahllose Staats- und Landesmeistertitel. Sein nächstes Ziel: “Kickboxen soll olympisch werden!” Und dass man seine gesteckten Ziele auch erreicht, scheint für den Profi eine Selbstverständlichkeit zu sein.

 „Mit 13 Jahren bin ich eines Nachts aufgewacht und hatte den Traum, dass ich Kickbox-Weltmeister bin. Dieser Traum wurde zu meinem Ziel, und ich arbeitete hart daran, dass er Realität wird“, so Bertalan. Eine Hartnäckigkeit, die ihn zu seinen großen Leistungen bringt. Denn wie sonst könnte man einen 16-Stunden-Tag mit vollem Arbeitspensum schaffen. Kickboxen ist nämlich nur eine der vielen Aufgaben in Levente Bertalans Leben: „Ich gebe in der Früh Privatunterricht, danach geht es zu meinem Job als Projektmanager und am Abend trainiere ich”, so Bertalan, der so ganz nebenbei auch noch zwei Firmen führt.

Neben dem Kampfsport ist für Levente Bertalan auch soziales Engagement (zB Jugend am Werk-Projekt) sehr wichtig, sowie die Produktion eines Kampfsport-Filmes mit dem Titel The DOJO. Hierbei handelt es sich um eine sehr professionelle Kurzfilm-Produktion, dessen Team-Premiere am 4.April 2015 im Wiener Top-Kino stattgefunden hat.

„Viele Menschen fragen mich, wie ich Full-Time-Job, Verein und Training unter einen Hut bringe. Um ehrlich zu sein, weiß ich das selbst nicht, ich mache es einfach.“ Für Menschen mit Motivationsproblemen hat der Sportler folgende Ratschläge: “Man muss sich realistische Ziele setzen und sie hartnäckig verfolgen. Und für den Anfang ist am wichtigsten: einfach machen”, so der Tipp von Bertalan.

Unten könnt ihr euch den Teaser zu The Dojo ansehen:


Über uns

Kampfsport1.at (KS1) ist Österreichs größtes Onlinemagazin rund um die Themen Kampfsport und Kampfkunst. Wir bieten eine Plattform für mehr als 20 Kampfsportarten, aufstrebende Sportler- und WettkämpferInnen, Kampfsport-Legenden sowie bekannte und interessante Trainer.

 

Presseaussendungen und Event-Infos bitte an: redaktion@kampfsport1.at

 

Wir suchen immer engagierte und begeisterte Redakteure, Reporter und Fotografen: Hier mehr erfahren

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen